Währung : Euro pendelt sich knapp unter Rekordstand ein

Nach seinem Höhenflug am Donnerstag hat sich der Euro knapp unter seinem am Vortag erreichten Rekordstand eingependelt. Der Markt wartet Händlern zufolge auf die Einzelhandelsdaten aus den USA.

Frankfurt/MainDer Euro hat sich knapp unter seinem am Vortag erreichten Rekordstand eingependelt. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,3779 US-Dollar. Ein Dollar war 0,7258 Euro wert. Am Donnerstag hatte der Euro seinen Höhenflug fortgesetzt und war erstmals kurz über 1,38 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,3788 (Mittwoch: 1,3753) Dollar festgesetzt.

Der Markt wartet Händlern zufolge auf die Einzelhandelsdaten aus den USA. Ökonomen rechen nur mit einem leichten Wachstum der Umsätze. Auch das Konsumklima der Uni Michigan dürfte weitere Hinweise über die Verfassung der US-Wirtschaft liefern. In den vergangenen Tagen hatte die Sorge vor einer Zuspitzung der US-Immobilienkrise den Dollar stark unter Druck gesetzt. Auch die Aussicht auf weiter steigende Leitzinsen in der Eurozone hält den Euro Experten zufolge auf einem erhöhten Niveau. (mit dpa)