Der Tagesspiegel : Waffennarr war schwer betrunken Polizei beschlagnahmt Arsenal

-

Spremberg. Der Anlass war nichtig, der Polizeieinsatz jedoch überaus ertragreich. Die am Donnerstagabend zu einem Nachbarschaftsstreit in Spremberg (SpreeNeiße) gerufenen Beamten entdeckten in der Wohnung des 41-jährigen Klaus B. ein größeres Waffenarsenal: Eine Panzermine, drei Handgranaten, zwei Pistolen, eine Schreckschusspistole, 58 Patronen verschiedener Kaliber sowie fünf Patronengurte mit 183 Platzpatronen und Pistolenteile.

Klaus B. konnte zu den Waffen wenig sagen. Dafür gab es Donnerstagabend einen plausiblen Grund: Als die Polizei kam, war der 41-Jährige lebensgefährlich betrunken. Die Blutprobe in der Polizeiwache Spremberg ergab 3,96 Promille.

Erst am Montag hatte die Berliner Polizei in Kreuzberg einen Waffennarren festgenommen, in dessen Keller und Wohnung sich Waffen, Munition und Sprengstoff stapelten. Ob es zwischen beiden Männern eine Verbindung gibt, ist bislang unbekannt. fan

0 Kommentare

Neuester Kommentar