Der Tagesspiegel : Wappentier: Brandenburg engagiert jüngeren Adler

Ein fliegender Adler soll in Zukunft neben dem traditionellen Wappentier Brandenburgs für das Land werben. Das Potsdamer Kabinett gab für den Entwurf von Peter von Trescow am Dienstag grünes Licht, wie Regierungssprecher Erhard Thomas mitteilte. Das Logo war entworfen worden, um das Hoheitszeichen des Landes - den historischen brandenburgischen Adler - zu schützen, erklärte Thomas. Der neue Adler zeige sich "frisch und lebendig" und signalisiere "Offenheit, Toleranz, Innovation, Dynamik und Modernität", hieß es.

Gegen eine Schutzgebühr von rund 300 Mark können wirtschaftliche und touristische Unternehmen, Vereine und Verbände das Logo verwenden. Gemeinnützige Träger dürfen es kostenlos auf Briefköpfe und Broschüren drucken. Für Parteien und deren Organisationen ist die Nutzung des neuen Logos jedoch verboten. Der vom Kabinett getroffenen Entscheidung war ein jahrelanger Prozess vorausgegangenen. Ein Wettbewerb hatte lediglich zwei zweite Plätze und keinen ersten Platz ergeben. Der Vorschlag, auf den sich die Schiedskommission schließlich einigte, hatte jedoch eine große Ähnlichkeit mit dem Logo des Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg aufgewiesen. Deshalb habe der Adler noch einmal überarbeitet werden müssen, sagte Thomas.

0 Kommentare

Neuester Kommentar