Der Tagesspiegel : Was ist los mit der märkischen CDU?

-

Ist die CDU Brandenburgs am Ende?

Was da zur Zeit geschieht, ist verheerend, dramatisch und kann sogar einen Optimisten wie mich depressiv stimmen.

Sollte Innenminister Schönbohm abtreten?

Nein. Ohne ihn wäre die brandenburgische CDU ganz schnell wieder bei 13 bis 15 Prozent. Aber trotz seiner Verdienste um die Partei hatte er bei der Auswahl seiner Minister wirklich kein glückliches Händchen.

Waren Schelter und Fürniß Fehlbesetzungen?

Ja. Sie haben sich als für diese Funktionen völlig ungeeignete Persönlichkeiten entpuppt.

Nur das?

Über die juristische Dimension werde ich mich nicht äußern. Was Schelter und Fürniß getan haben, ist zumindest außerordentlich unappetitlich. Eine solche Garde von Ministern hat selbst Brandenburg nicht verdient.

Denken Sie, dass mit dem Fortgang von Fürniß auch die Chipfabrik erledigt ist?

Das war doch schon vorher abzusehen. Chipfabrik, Cargolifter, Lausitzring – Fürniß hinterlässt eine verheerende Bilanz.

Kann Ulrich Junghanns das richten?

Wenn einer, dann er. Ich kenne ihn seit vielen Jahren und halte ihn trotz und wegen seiner DDRVergangenheit für absolut geeignet für den Posten des Wirtschaftsministers.

Das Gespräch führte Sandra Dassler

0 Kommentare

Neuester Kommentar