Webcam : Aus dem Leben eines Fischadlers

Ab sofort kann man über das Internet eine Vogelhochzeit verfolgen. Die Sielmann-Stiftung hat ihre Webcam geschaltet. Sie zeigt einen Adlerhorst bei Storkow. In den kommenden Wochen und Monaten kann man die Aufzucht des Nachwuchses live miterleben.

Fischadler
Bis August kann man den Kampf um das Adlerhorst und die Aufzucht des Nachwuchses im Internet miterleben. -Foto: picture-alliance.com

Groß SchauenVogelfreunde können dieser Tage Zeugen einer Fischadler-Hochzeit in Brandenburg werden. Eine Webcam der Heinz Sielmann Stiftung sendet live im Minutentakt Bilder aus einem Adlerhorst ins Internet, wie Stiftungssprecher Boris Preckwitz mitteilte. Das Nest auf einem Strommast nahe Storkow werde seit kurzem von mehreren Vogelarten umkämpft, sagte der Experte. Er geht davon aus, dass sich die stärkeren Fischadler durchsetzen werden. Das gerade zu beobachtende Greifvogelpaar befinde sich noch in der Balzphase. Die Bilder sind auf der Internetseite der Stiftung abrufbar.

Mit einem Ei-Gelege rechnen Experten erst in zwei bis drei Wochen. Dann werde vier bis fünf Wochen lang gebrütet. Ab August würden die
Jungen "flügge". 2006 konnten Beobachter die Aufzucht von drei Fischadlerjungen mitverfolgen. Im vergangenen Jahr dokumentierte die Kamera die Plünderung des Nestes eines eher jungen, unerfahrenen Adlerpaares.

Die Sielmann-Stiftung kürt von April bis September den Schnappschuss des Monats. Zuschauen und Mitmachen kann jeder auf der Webseite: www.sielmann-stiftung.de. (tbe/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar