Welt :   NACHRICHTEN  

Regionalzug in Sachsen-Anhalt fast 40 Kilometer führerlos unterwegs

Leipzig - Ein Regionalzug ist am Montag fast 40 Kilometer führerlos durch Sachsen-Anhalt gefahren. Das teilte die Deutsche Bahn in Leipzig mit und bestätigte damit einen Bericht der „Mitteldeutschen Zeitung“. Der Triebwagen der Burgenlandbahn habe sich am Morgen nach 7 Uhr im Bahnhof Merseburg selbst in Bewegung gesetzt, Fahrgäste oder ein Lokführer seien nicht an Bord gewesen. Erst wenige Kilometer vor Querfurt kam der Zug zum Stehen. Die Ermittlungen habe das Eisenbahn-Bundesamt übernommen. Denkbar sind ein technischer Defekt oder menschliches Versagen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar