Welt :   NACHRICHTEN  

Zehntausende fliehen vor Riesenwellen in Papua-Neuguinea

Genf - 75 000 Menschen sind nach UN-Angaben vor riesigen Wellen an den Nordküsten Papua-Neuguineas geflohen. Die Wassermassen hätten in fünf Provinzen des pazifischen Inselstaates Häuser, Lebensmittel- und Wasservorräte zerstört, teilte das UN-Büro zur Koordinierung humanitärer Hilfe in Genf mit. Zehntausende Menschen seien auf humanitäre Hilfe angewiesen. epd

Großoperation gegen die Mafia

auf Sizilien: Fast 100 Festnahmen

Palermo - Die italienische Polizei konnte am Dienstag fast 100 Mafiosi in Palermo und der Provinz festnehmen. Der Großeinsatz richtete sich gegen den Versuch des flüchtigen Superbosses Matteo Messina Denaro, die sizilianische Cosa Nostra wieder aufzubauen, nachdem Mafiachef Toto Riina vor rund 15 Jahren verhaftet wurde. Den Festgenommenen wird die Zugehörigkeit zu einer kriminellen Vereinigung, Schutzgelderpressung sowie internationaler Waffen- und Drogenhandel zur Last gelegt. Die Ermittlungen hätten über neun Monate gedauert und wären ohne Abhöraktionen unmöglich gewesen, hieß es.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben