Welt :   NACHRICHTEN  

Inforadio: Tierpark Neumünster will Knut in Berlin lassen

Berlin - Der Besitzer des jungen Eisbären Knut, der Tierpark Neumünster, will das Tier nach Möglichkeit in Berlin lassen. Das sagte Tierparkdirektor Peter Drüwa am Freitag dem RBB-Inforadio. Ein wichtiges Signal sei gewesen, dass der Berliner Zoo sein Interesse offiziell bekundet habe. „Es ist klar: Knut ist in Berlin geboren, und wenn Berlin ihn weiter halten möchte, dann kann man darüber gern reden.“ Voraussetzung sei, dass der Berliner Zoo ein schlüssiges Konzept für die künftige Unterbringung des heranwachsenden Bären vorlege, betonte Drüwa. „Das werden wir in Ruhe am Anfang des Jahres mit Berlin besprechen.“ Eine endgültige Entscheidung werde in den nächsten Monaten getroffen. Der Berliner Zoo hatte in der vergangenen Woche Interesse bekundet, Knut zu behalten. Allerdings müsste dann ein neues Gehege eingerichtet werden. Der Berliner Zoo war in die Kritik geraten, weil er sich nur halbherzig für den Verbleib Knuts einsetzte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben