Welt :   NACHRICHTEN  

Eine neue Spur

zum Heilbronner „Phantom“

Mannheim/Heilbronn - Nach dem Fund einer neuen DNA-Spur der mutmaßlichen Heilbronner Polizistinnenmörderin hofft die Polizei, den mysteriösen Fall mit neuen Speichelproben lösen zu können. Ermittler seien dabei, bei Bewohnern eines Mannheimer Mehrfamilienhauses, in dem die DNA-Spur der „Frau ohne Gesicht“ entdeckt wurde, Proben zu nehmen. Insgesamt handelt es sich nach Auskunft der Polizei vom Samstag um acht Parteien. Die ersten Ergebnisse werden kommende Woche erwartet. Auch setze die Polizei die Befragung der Bewohner fort. Die „Frau ohne Gesicht“, mittlerweile die meistgesuchte Verbrecherin Deutschlands, wird mit sechs Morden und einem weiteren Todesfall in Verbindung gebracht. Die Frau, sie könnte äußerlich auch als Mann wahrgenommen werden, bricht in Firmengebäude oder zum Schlafen in Kleingartenanlagen ein und begeht Diebstähle. Ihre Motive sind völlig unklar. dpa

Britin erfährt vom Ende der Ehe

über Facebook-Eintrag ihres Mannes

London - Eine Beziehung per SMS zu beenden, ist in den letzten Jahren immer populärer geworden, eine 39-jährige Britin aber hat vom Ende ihrer Ehe über die Internetplattform Facebook erfahren müssen: Im Profil ihres Mannes stand in der Rubrik Beziehung für alle Welt zu lesen, „Neil Brady hat seine Ehe mit Emma Brady beendet“. Eine Freundin aus Dänemark habe sie angerufen, um sie zu fragen, wie sie sich denn fühle, sagte die Frau. Als sie den Eintrag dann gelesen habe, sei sie „zutiefst schockiert“ gewesen. Sie habe ihre Beziehung lediglich als sehr wechselhaft betrachtet. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben