Welt :   NACHRICHTEN  

256298_0_6c2cb6ef.jpeg

Deutschland setzt beim

Eurovision Song Contest auf Swing

Hamburg - Der Hamburger Musikproduzent Alex Christensen und der US-Musicaldarsteller Oscar Loya treten beim Finale des Eurovision Song Contest in Moskau für Deutschland an. Eine fünfköpfige Jury wählte das Duo „Alex swings Oscar sings“ mit dem Swing Dance-Titel „Miss Kiss Kiss Bang“ aus, wie der NDR am Montag in Hamburg bekanntgab. Der 41-jährige Hamburger Christensen und der 29 Jahre alte Wahl -Mün ch ner Loya werden das Stück am 21. Februar bei der Verleihung des Musikpreises „Echo“ erstmals öffentlich vortragen. Derzeit ist der Song noch in einer Arbeitsfassung. Bereits kommende Woche werde das Duo in Kuba das Video produzieren. Christensen wird beim Auftritt in Moskau den Sänger und Tänzer Loya am Klavier begleiten. Loya ist gebürtiger Kalifornier und lebt seit drei Jahren in München. Das erste Mal brachte ihn eine Welttournee des Broadway-Musicals „Westside Story“ nach Deutschland. Letztes Jahr landete Deutschland mit den No Angels auf dem letzten Platz. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar