Welt :   NACHRICHTEN  

Südafrikaner können abfragen,

ob sie als tot registriert sind

Johannesburg - Behördenchaos hat in Südafrika zu einer makabren Dienstleistung der Innenbehörde geführt. Südafrikaner können seit Montag im Rahmen der Kampagne „Alive Status Verification SelfHelp Service“ per SMS, Telefon oder Internet abfragen, ob sie offiziell bereits als tot oder noch als lebend registriert sind. Die wegen Schlamperei immer wieder in die Schlagzeilen geratene Behörde erklärte, auf der Website www.dha.gov.za könne man die Rubrik „Check your Status“ anklicken und danach angeben, ob man tot oder lebendig sei. Auf diejenigen, die offiziell für tot erklärt worden sind, wartet ein Behördenmarathon: Sie müssen eine Bestätigung der Polizei vorlegen, dass sie leben, Fingerabdrücke machen lassen und viele Anträge ausfüllen. dpa

Sprudel in 1,25-Liter-Flaschen –

bald neue Verpackungsgrößen

Düsseldorf - Hersteller von Lebensmitteln können bald die Verpackungsgrößen für ihre Produkte frei wählen. Verbraucher müssen sich dann möglicherweise an viele neue Größen und Packungen gewöhnen: „Als Standard für Getränke kennt man 0,7 Liter oder 1 Liter. Bald kann es zum Beispiel auch Mineralwasser in einer 1,25-Liter-Flasche geben“, sagte Frank Waskow von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Hintergrund ist, dass die alten Verpackungsstandards vom 11. April europaweit aufgehoben werden. Das Problem für Verbraucher ist der erschwerte Preisvergleich. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben