Welt :   NACHRICHTEN  

Lehrer soll Schüler mit Kopf

in Zementeimer gestoßen haben

Brüssel - Weil er den Kopf eines Sonderschülers im Unterricht in einen Eimer mit Zement gestoßen haben soll, ermittelt die belgische Justiz gegen einen Lehrer. Fernsehsender zeigten das Handy-Video eines Mitschülers, auf dem zu sehen ist, wie der Mann den 14-Jährigen in einer Maurer-Unterrichtsstunde mit dem Kopf in den Eimer stößt. Danach zog der aufgebrachte Lehrer den Jungen zum Waschbecken und hielt seinen Kopf unters Wasser. Der Junge schrie und wehrte sich. Der Vorfall ereignete sich in einer Schule für Lernbehinderte. Der Lehrer bedauert laut Schulleitung sein Verhalten. AFP

Hund aus dem Guinness Buch

verliert Bein wegen Krebs

San Francisco - Die Deutsche Dogge Gibson, mit 108 Zentimetern Schulterhöhe laut Guinness Buch der Rekorde der größte Hund der Welt, hat wegen Knochenkrebs ihr rechtes Vorderbein verloren. Die Dogge aus Kalifornien soll ihren Titel als größter Hund aber nicht verlieren, hieß es. Sie wird als Therapiehund weiterarbeiten. Sie stattet krebskranken Patienten Besuche ab. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben