Welt :   NACHRICHTEN  

Frau enttarnt Verbrecher Wolf

und verliert deshalb ihre Existenz

Hamburg - Die Kosmetikerin, die die Polizei in Hamburg auf die Spur des Schwerverbrechers Thomas Wolf gebracht hat, hat laut „Stern“ deswegen ihre Existenzgrundlage verloren. Ihre Vermieterin, mit der sie ein kleines Ladengeschäft im Stadtteil St. Georg teilt, habe ihr nach der Ergreifung von Wolf die fristlose Kündigung geschickt, sagte sie dem „Stern“. Zur Begründung habe die Vermieterin gesagt: „Du bist eine Verräterin. Man verrät niemanden.“    Dass das Wort „Verräterin“ gefallen ist, bestreitet die Vermieterin nicht. „Ich habe ihr nur gesagt, dass die Kunden sie eine Verräterin genannt hätten“, sagte die Nageldesignerin dem „Stern“. „Ich finde es verurteilenswert, dass eine Frau, die Zivilcourage bewiesen hat, damit bestraft wird, dass sie ihre Existenz verliert“, sagte Ralf Meyer, Sprecher der Polizei Hamburg. „Solche Leute verdienen es, unterstützt zu werden.“ Ob die beiden Frauen noch wegen anderer Sachen zerstritten waren, konnte Meyer nicht sagen. Die Hamburger Polizei will dabei helfen, dass die Kosmetikerin einen Teil der Belohnung erhält, der für die Ergreifung Wolfs ausgesetzt war. „Es gibt positive Signale der betroffenen Banken in Hamburg und Wiesbaden“, sagte Meyer. Wolf hatte mehrere Banken überfallen, die Frau eines Bankangestellten entführt und Lösegeld erpresst. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar