Welt :   NACHRICHTEN  

Dritter Todesfall

mit Schweinegrippe in Deutschland

Mannheim - In Deutschland ist ein dritter mit der Schweinegrippe infizierter Patient gestorben. Dabei handelt es sich um einen 65-jährigen Mann aus Mannheim, der an mehreren chronischen Vorerkrankungen gelitten hat. Ob die Schweinegrippe-Infektion auch seinen Tod herbeigeführt habe, kann derzeit nicht gesagt werden. Mehr als jeder zweite Bürger ist durch die Diskussion über unterschiedliche Impfstoffe für Bevölkerung und Regierung verunsichert. Nach einer Emnid-Umfrage wollen sich nur noch 13 Prozent impfen lassen. Im Juli waren noch 51 Prozent zur Impfung entschlossen. AP/AFP

Araber kauft jungen Sohn

von älterer Ehefrau frei

Dubai - Ein Geschäftsmann hat in Dubai mehr als 27 000 Euro an eine Frau gezahlt, damit sie in eine Scheidung von seinem 17-jährigen Sohn einwilligt. Die 43-Jährige hatte den Jungen in einem Einkaufszentrum kennengelernt, wo sie ihm gestand, sie habe sich auf den ersten Blick in ihn verliebt. Daraufhin heirateten sie umgehend, ohne die Eltern vorher zu verständigen. Eheschließungen zwischen jungen Mädchen und wesentlich älteren Männern sind in der arabischen Welt nicht selten. Eine Heirat zwischen einem jungen Mann und einer älteren Frau gilt dagegen als unschicklich. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben