Welt :   NACHRICHTEN  

Neue Expedition zum Titanic-Wrack

Norfolk - Im kommenden Jahr gibt es möglicherweise eine neue Expedition zum Wrack der „Titanic“. Die Pläne des Unternehmens RMS Titanic, das über die exklusiven Bergungsrechte verfügt, sind Gegenstand einer mehrtägigen Anhörung vor einem Bezirksgericht in Norfolk im US-Staat Virginia. Es wäre die erste Tauchexpedition zu dem berühmten Schiffswrack seit 2004. Das Wrack wurde erst 1985 entdeckt, es liegt in einer Tiefe von 3800 Metern. Bei der Anhörung wird RMS Titanic vermutlich den Eigentumstitel an allen Fundstücken und eine Bergungsprämie zur Finanzierung der Expedition beantragen. AP

Anklage gegen Amokschützen

Schwalmtal - Gegen den Amokschützen aus dem nordrhein-westfälischen Schwalmtal ist Anklage erhoben worden. Der 71-Jährige wird des dreifachen Mordes und des versuchten Mordes beschuldigt. Der Rentner hatte laut Anklage Mitte August bei einem Streit um die Zwangsversteigerung eines Wohnhauses auf zwei Gutachter, zwei Rechtsanwälte und seine 44 Jahre alte Tochter geschossen. Er sitzt in Untersuchungshaft und schweigt zu den Vorwürfen. Ihm wird nun voraussichtlich in einigen Monaten der Prozess gemacht. ddp

Geisterfahrerin rammt Schulbus

Deggendorf - Beim Zusammenstoß eines voll besetzten Schulbusses mit einer Geisterfahrerin auf der Autobahn 92 in Bayern sind am Montag die 71 Jahre alte Autofahrerin getötet und mehrere Schüler verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war die Frau von der Auffahrt der A 3 auf die A 92 mit ihrem Wagen entgegen der Fahrtrichtung unterwegs. Das Auto kollidierte frontal mit dem Schulbus. Die Rentnerin starb noch an der Unfallstelle, zehn Kinder und Jugendliche wurden mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar