Welt :   NACHRICHTEN  

Zwei Tote bei Erdrutsch

am Strand von Teneriffa

Santa Cruz - Bei einem Erdrutsch auf der Kanareninsel Teneriffa sind am Sonntag mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. In der Nähe von Playa de los Gigantes am Westende der Insel wurde auf etwa 100 Meter Breite ein Strandstück von bis zu fünf Meter großen Felsbrocken aus 50 Metern Höhe verschüttet. Vier weitere Badegäste wurden noch unter dem abgestürzten Gestein vermutet. Wegen des sommerlichen Wetters war der Strand gut besucht. Vor einem Monat waren dort schon einmal Felsen abgestürzt, seitdem war der Strandabschnitt gesperrt. AP/dpa

Feuer in Kapelle

mit Überresten von Terror-Opfern

New York - In Manhattan ist eine Kapelle mit Überresten von Opfern der Terroranschläge vom 11. September 2001 in Brand gesteckt worden. Größerer Schaden entstand nicht. Die Polizei nahm einen 26 Jahre alten Mann fest, der dort eingebrochen war, persönliche Erinnerungsstücke zusammengetragen und in Brand gesteckt hatte. In der Kapelle werden mehr als 10 000 menschliche Überreste von Opfern aufbewahrt, die bisher nicht identifiziert werden konnten. dpa

Verfeindete Rocker im Ruhrgebiet

liefern sich Massenschlägerei

Duisburg - Verfeindete Rocker der „Hells Angels“ und „Bandidos“ sind am Samstagabend im Duisburger Rotlichtviertel aufeinander losgegangen. „Hells Angels“ waren mit Schlagstöcken bewaffnet in das Stammlokal der „Bandidos“ gezogen. Etwa 60 Rocker waren in die Schlägerei verwickelt, 100 Polizeibeamte waren im Einsatz. Kurz darauf wurden am Solinger Clubhaus der „Hells Angels“ eine Handgranate geworfen und Schüsse abgegeben. Auch auf ein „Bandidos“-Heim in Essen wurde geschossen. dpa/ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben