Welt :   NACHRICHTEN  

Zehnjähriges Mädchen in den USA

mit Elektroschock ruhiggestellt

Little Rock - Eine bockige Zehnjährige ist in den USA von einem Polizisten mit einer Elektroschockpistole außer Gefecht gesetzt worden. Die Mutter rief die Polizei, weil sich ihre Tochter mit Händen und Füßen dagegen wehrte, vor dem Zubettgehen eine Dusche zu nehmen. Als die Beamten im Haus eintrafen, lag das Kind schreiend und um sich tretend auf dem Boden. Ein Beamter versuchte vergeblich, das Kind zu bändigen. Sie habe „wild um sich getreten“ und sei „verbal ausfällig“ geworden, sagte der Polizist. „Ihre Mutter sagte mir, ich solle den Taser benutzen, wenn es nötig sei“, erklärte der Beamte. Er habe daraufhin für sehr kurze Zeit die Elektroschockpistole eingesetzt. Die Zehnjährige, die ohne bleibende Schäden blieb, ist seit dem Vorfall in einem Kinderheim untergebracht. Die Polizei erklärte, gegen den Beamten seien keine disziplinarischen Maßnahmen eingeleitet worden. Taser sind umstritten. Sie werden eingesetzt, um Menschen ruhigzustellen, die eine Gefahr für andere darstellen. Nach Einschätzung der Menschenrechtsorganisation Amnesty International spielten Taser in den USA seit Juni 2001 bei über 350 Todesfällen eine Rolle, darunter beim Tod von zwei Minderjährigen in diesem Jahr. AP

Vater von Jacksons angeblichem

Missbrauchsopfer tötet sich

New York - Der Vater eines Jungen, der Popstar Michael Jackson 1993 als 13-Jähriger des sexuellen Missbrauchs beschuldigt hatte, hat sich umgebracht. Der 65-jährige Evan Chandler habe sich in seinem Haus in New Jersey erschossen, teilte ein Polizeisprecher mit. Ein Hausmeister habe die Leiche gefunden, in der Hand habe Chandler eine Pistole gehalten. Der Fall werde von den Behörden als Selbstmord behandelt. Evan Chandlers heute 29 Jahre alter Sohn Jordan hatte Jackson 1993 vorgeworfen, ihn während eines Aufenthalts auf seiner Neverland-Ranch sexuell missbraucht zu haben. Der Fall wurde aus Mangel an Beweisen eingestellt. Eine Zivilklage zogen die Chandlers zurück, nachdem sich der „King of Pop“ zur Zahlung von mehr als 20 Millionen Dollar verpflichtete. AFP

Komplexes Erbgut von Mais

entschlüsselt

Washington - Mit dem Erbgut von Mais haben Forscher die Genomsequenz einer der ältesten und wichtigsten Kulturpflanzen der Erde entziffert. Aus den komplexen Erbinformationen könnten nun Rückschlüsse auf die Entstehung moderner Maissorten gezogen werden, berichtet ein internationales Forscherteam im US-Fachjournal „Science“ (Bd. 326, S. 1112). Zudem werde es leichter, neue Sorten zu züchten – etwa mit höherem Nährstoffgehalt, geringerem Düngerbedarf oder besser an veränderte Klimabedingungen angepasste. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar