Welt :   NACHRICHTEN  

43 Menschen aus einer Seilbahn in Bayern gerettet

Lenggries - Bei eisigen Temperaturen haben am Dienstag im oberbayerischen Lenggries 43 Menschen für bis zu zweieinhalb Stunden in den kleinen Gondeln einer Seilbahn ausharren müssen. Kurz nach Mittag waren aber alle Passagiere, die zwischen zehn und 66 Jahre alt waren, wieder auf festem Boden. Verletzt wurde niemand. Mehrere Hubschrauber, Feuerwehrfahrzeuge und zahlreiche Helfer waren bei der spektakulären Rettungsaktion im Einsatz. Ursache für den plötzlichen Stopp der Brauneck-Seilbahn war ersten Vermutungen nach ein mechanischer Schaden an einer Gondel, wie der Geschäftsführer der Bahn, Peter Lorenz, sagte. Dadurch sei ein Nothalt ausgelöst worden, der die gesamte Anlage blockierte. Gegen 9.45 Uhr war bei der Bahn am Brauneck eine Betriebsstörung gemeldet worden – auf den Seilen ging nichts mehr. Schnell wurden mehrere Hubschrauber für die Rettung der Passagiere angefordert. Nur kurze Zeit später waren fünf Hubschrauber und zusammen mehr als 100 Helfer im Einsatz, 80 allein von der Bergwacht. Die 1957 erbaute und mehrfach erneuerte Bahnanlage befördert pro Jahr rund 100 000 Gäste. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben