NACHRICHTEN   :   NACHRICHTEN  

Modehaus Alexander McQueen

näht angeblich das Brautkleid

London - Bei der Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton wird die Braut nach einem Zeitungsbericht in einem Kleid aus dem Modehaus Alexander McQueen vor den Altar schreiten. Bei der künstlerischen Leiterin des Modehauses, Sarah Burton, sei „die begehrteste Bestellung“ des Jahres eingegangen, berichtete die Sonntagszeitung „Sunday Times“ auf ihrer Website unter Berufung auf Quellen in der Modewelt. Der königliche Palast wollte den Bericht weder bestätigen noch dementieren. Buckingham Palace verfolge weiterhin die Politik, die Identität des Brautkleid-Designers nicht vor der Hochzeit am 29. April preiszugeben, hieß es in einer Erklärung. AFP

Wirbel um Spendengala

mit Putin und Weltstars

Moskau - Drei Monate nach einer russischen Spendengala mit Regierungschef Wladimir Putin und mehreren Weltstars klagen Eltern krebskranker Kinder darüber, dass die angekündigte Hilfe ausbleibt. Weder der damalige Veranstalter noch die lokale Hilfsorganisation würden Auskunft über die Mitte Dezember in St. Petersburg gesammelten Gelder geben. Das meldete die Agentur Interfax am Montag. Putins Sprecher Dmitri Peskow sagte, es gebe wohl „Probleme“. Der Ex-Kremlchef sei aber selbst nur Gast der Gala gewesen, zu den anderen Prominenten gehörten unter anderen Sharon Stone, Kevin Costner und Gérard Depardieu. Putin hatte bei der Show in seiner Geburtsstadt „spontan“ gesungen und Klavier gespielt. Veranstalter Wladimir Kisseljow habe Journalisten geraten, besser nicht in der Sache zu recherchieren, berichteten Medien in Moskau. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar