NACHRICHTEN   :   NACHRICHTEN  

Obama gibt Trump nach

und veröffentlicht Geburtsurkunde

Washington - Mit der Veröffentlichung seiner Geburtsurkunde ist US-Präsident Obama Verschwörungstheorien über eine angebliche Geburt im Ausland entgegen- getreten. Das Weiße Haus machte am Mittwoch erstmals eine Kopie der vollständigen Urkunde öffentlich. „Wir haben keine Zeit für diese Dummheiten“, sagte Obama, der die Kontroverse als Ablenkung in „schwierigen Zeiten“ kritisierte. Vor allem Donald Trump, der mit dem Gedanken einer Präsidentschaftskandidatur spielt, schürte Gerüchte. Trump trat gestern vor die Kameras und rühmte sich, für die Offenlegung der Geburtsurkunde gesorgt zu haben. AFP

US-Programm für Kontaktaufnahme mit Außerirdischen auf Eis gelegt

Washington - Die US-Regierung hat im Rahmen ihrer Sparmaßnahmen ihre Mittel für Bemühungen um eine Kontaktaufnahme mit außerirdischem Leben auf Eis gelegt. In Kalifornien befindet sich eine Anlage, die Signale von Außerirdischen empfangen soll. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben