NACHRICHTEN   :   NACHRICHTEN  

Ausbruch des Vulkans Grimsvötn

nach Experteneinschätzung vorbei

Würzburg - Der Ausbruch des isländischen Vulkans Grimsvötn ist nach Einschätzung des Geophysikers Bernd Zimanowski „wahrscheinlich beendet“. Die bisherigen Erfahrungen mit Ausbrüchen dieses Vulkans ließen diese Schlussfolgerungen zu, sagte der Würzburger Professor am Freitag. Nach Erkenntnissen des Geophysikers ist in der nächsten Zeit nicht mit weiteren Vulkanausbrüchen auf Island zu rechnen, bei denen die Gefahr einer Aschewolke besteht. dapd

Loveparade-Opfer erhalten

Entschädigungen

Köln/Duisburg - Die Opfer der Loveparade-Katastrophe vom Juli 2010 sollen in Kürze Entschädigungen erhalten. Eine Vereinbarung dazu sei am Freitag von Vertretern der Versicherung Axa und der Stadt Duisburg unterschrieben worden, teilten beide Seiten mit. Es werde sofort mit der Regulierung aller berechtigten Ansprüche begonnen. Dass die Schuldfrage immer noch nicht geklärt sei, solle nicht zulasten von Opfern und Angehörigen gehen. Insgesamt hätten rund 290 Menschen Schadenersatz eingefordert, sagte ein Axa-Sprecher. Die Axa hat als Versicherer des Loveparade-Veranstalters Lopavent zehn Millionen Euro Rückstellungen gebildet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben