NACHRICHTEN   :   NACHRICHTEN  

Geflügelpest in Ostwestfalen –

über 40 000 Tiere werden getötet

Gütersloh - Die Geflügelpest ist in Ostwestfalen auf dem Vormarsch. Der Verdacht auf die Tierseuche habe sich in fünf Betrieben im Landkreis Gütersloh bestätigt, sagte eine Sprecherin am Sonntag. Mehr als 40 000 Tiere müssen getötet werden. Es handelt sich allerdings nicht um den Erreger vom Typ H5N1, der vor fünf Jahren auch schwere Erkrankungen bei Menschen zur Folge hatte. dpa

Schwanenfamilie stoppt

Verkehr auf der Autobahn

Umkirch - Wegen einer Schwanenfamilie mit vier Küken ist die Autobahn 5 bei Teningen in Baden-Württemberg zeitweise komplett gesperrt worden. Die Tiere hatten für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Die Familie marschierte in Reih und Glied im dortigen Grünstreifen an der Autobahn entlang. Beamten gelang es schließlich, die Tiere mit der Hand einzufangen. Sie wurden am angrenzenden Baggersee mit den Jungen wieder freigelassen. Während dieser Aktion musste die Autobahn und die Anschlussstelle in Richtung Norden kurzzeitig vollständig gesperrt werden. dapd

Erleichterung in New Orleans –

Hochwasserwarnung aufgehoben

New Orleans - Die befürchtete Jahrhundertflut ist ausgeblieben. Die Nationale Ozean- und Wetterbehörde (NOAA) der USA hat die Hochwasserwarnung für New Orleans aufgehoben. Das Wasser stehe zwar noch bei 5,2 Meter, werde in den nächsten Tagen aber weiter fallen, teilte die Behörde mit. Spezialisten der US-Armee hatten Fluttore nördlich von New Orleans geöffnet und große Teile des Wassers auf ländliche Gebiete gelenkt. Tausende Menschen waren von den absichtlichen Überschwemmungen betroffen, viele protestierten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben