NACHRICHTEN   :   NACHRICHTEN  

Diebstahl des „Störtebeker-Schädels“ aufgeklärt

Hamburg - Der spektakuläre Diebstahl des „Störtebeker-Schädels“ ist aufgeklärt. Zwei 36 und 49 Jahre alte Männer seien verdächtig, den Schädel, der dem legendären Seeräuber Klaus Störtebeker zugeordnet wird, aus dem Museum für Hamburgische Geschichte gestohlen zu haben, sagte ein Polizeisprecher. Sie hätten Eintrittsgelder des Museums stehlen wollen – dann aber den Schädel mitgenommen. Der Schädel war im März wieder aufgetaucht, ein Mann hatte ihn den Beamten übergeben. Der Übergeber jedoch sei nicht der Dieb. Störtebeker wurde 1401 bei Hamburg enthauptet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar