NACHRICHTEN   :   NACHRICHTEN  

Rund 150 Festnahmen

bei Razzien gegen Mafia



Turin - Bei mehreren Razzien hat die Polizei am Mittwoch in vier italienischen Provinzen 151 mutmaßliche Mitglieder der Mafia festgenommen. In Turin, Mailand, Modena und Reggio Calabria gingen 1300 Einsatzkräfte aus Spezialeinheiten den mutmaßlichen Mafiosi der von Kalabrien aus gesteuerten ’Ndrangheta an den Kragen. Den Festgenommenen werden vor allem Drogenhandel, illegaler Waffenbesitz, Betrug, Wucher und Erpressung vorgeworfen, wie italienische Medien berichteten. Im Zuge der zahlreichen Durchsuchungen beschlagnahmten die Fahnder zudem Mafia-Gut im Wert von 70 Millionen Euro. Etwa 100 Finanzpolizisten konfiszierten unter anderem in Turin mehr als 120 Villen, Wohnungen und Ländereien der ’Ndrangheta. Sie versiegelten vorsorglich auch zehn Unternehmen.Über 200 Konten und Tresorfächer wurden außerdem gesperrt.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar