Welt : 11.000 Einwohner von Los Alamos evakuiert

Wegen eines außer Kontrolle geratenen Brandes zur Rodung von Büschen mussten alle 11.000 Einwohner von Los Alamos im US-Staat New Mexico ihre Häuser verlassen. Häuser im Westen und Norden der Stadt standen in Flammen. Die Brände zwang die Feuerwehr, sich aus einigen Stadtteilen zurückzuziehen. Windböen erreichten Geschwindkeiten bis zu 80 Kilometer in der Stunde. Der Rauch der Flammen stieg sechs Kilometer in die Höhe. Wegen des Brandes wurde am Montag das Atomforschungslabor in der Stadt geschlossen, Gefahr für das Atommaterial bestand aber nicht. Präsident Clinton erklärte die Stadt zum Katastrophengebiet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben