13-jährige Behinderte bewegt Zuschauer : Rion Paige Star bei "The X Factor"

Eine 13-jährige Teilnehmerin der US-amerikanischen Casting-Show "The X Factor USA" hat die Jury und das Publikum erstaunt. Die an angeborener Gelenksteife leidende Rion Paige wollte es allen zeigen und bekam dafür Standing Ovations.

von
Rion Paige verzauberte Jury und Publikum.
Rion Paige verzauberte Jury und Publikum.Foto: Screenshot "TheXFactorUSA"-Youtube-Channel

Am 11. September, dem Start der neuen Staffel von "The X Factor", bewegte der Auftritt eines 13-jährigen Mädchen die Jury und Zuseher. Rion Paige ist auf ihrem rechten Auge fast komplett blind. Zudem leidet sie unter Arthrogryposis multiplex congenita, einer angeborenen Gelenksteife. Deshalb wirken ihre Hand- und Armgelenke verbogen.

"Manchmal frustriert es mich einfach sehr, wenn ich nicht das schaffe, was ich eigentlich schaffen will", erklärte Rion. "Die Musik hilft mir, meine Gefühle auszudrücken." Ihre Gefühle drückte das Mädchen dann dadurch aus, dass sie Carrie Underwoods Country-Lied "Blown Away" vor dem Publikum sang.

Die Talent-Richter waren so beeindruckt, dass sie Standing Ovations spendeten. "Rion, ich bin gerade jetzt so beeindruckt von dir. Ich kann mir die deine Mühen gar nicht wirklich vorstellen. Du bist so positiv", sagte Demi Lovato aus der Jury. "Ich denke, jeder in diesem Raum kann etwas von dir lernen." Simon Cowell, auch in der Jury, konnte nur zustimmen: "Du bist buchstäblich extraordinär."

"Für mich war es sehr hart als Kind, wenn ich sehen musste, wie andere Kinder Mikrophone hielten und ganz normal Karaoke machen konnten", sagte Paige einem Magazin. "Meine Mum hätte das Mikrophon halten müssen." Ihre Mutter Alisa Thompson hatte lange Zweifel daran, dass ihre Tochter normal leben könnte. "Ich dachte 'Oh mein Gott, das ist zu viel für mich. Ich weiß nicht, wie ich das machen soll.' Ich dachte, dass sie wegen ihres anders-Seins introvertiert wird. Aber dann hat mir diese Baby etwas anderes gezeigt." Bis sie zwei Jahre alt war, sei sie nicht gelaufen, weil sie nicht einfach so aufstehen konnte. "Aber dann lief sie gleich durch den ganzen Raum.", sagte Thompson. "So ist Rion. Nichts kann sie von ihrem Weg zurückhalten."

Paige hofft, dass ihr Auftritt anderen Menschen mit Behinderungen hilft, sich ebenfalls nicht zurück zu halten. "Vor ein paar Minuten habe ich eine Nachricht von einem Mann erhalten, dessen dreijähriger Sohn ebenfalls meine Krankheit hat. Er meinte, ich habe ihn inspiriert", sagte Rion. "Dass ich alleine schon eine Person erreicht habe, macht einen Unterschied aus."

Rion Paige konnte ohne Probleme die zweite Runde der Show erreichen. "[Meine Hände] sind etwas, womit ich jeden Tag klarkommen muss. Die Leute können zwar sagen 'Oh, ihre Hände sind anders', aber das bin ich nicht. Ich bin nicht das Mädchen mit den Händen. Ich bin Rion."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben