Welt : 13 Tote bei Amoklauf in Rio de Janeiro

Rio de Janeiro - Bei einem Amoklauf in einer Schule in Rio de Janeiro hat ein Mann mindestens zwölf Menschen getötet und sich anschließend vermutlich selbst das Leben genommen. 22 weitere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt, als der ehemalige Schüler der Einrichtung das Feuer eröffnete, wie ein Feuerwehrsprecher der brasilianischen Metropole am Donnerstag sagte. Die Hintergründe der Tat waren zunächst noch unklar. Einige der Verletzten hätten Schusswunden am Kopf erlitten, sagte Feuerwehrsprecher Evandro Bezerra im Sender GloboNews. Der 24 Jahre alte Mann hatte nach Angaben des Bürgermeister des Stadtteils Realengo die Schule als Kind selbst besucht. Zunächst hieß es, er sei Vater eines Schülers. Die im Westen von Rio de Janeiro gelegene Schule wird von neun bis 14 Jahre alten Kindern besucht. Der Mann sei „gut angezogen und mit einem Rucksack“ zur Schule gekommen, sagte Feuerwehrsprecher Bezerra. Er habe angegeben, wegen einer Konferenz mit Schülern reden zu wollen, und habe daher bis in den dritten Stock der Schule gelangen können. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben