Welt : 14 Vergiftungen durch tropische Fischarten

Berlin - Erstmals sind Menschen nach dem Genuss von in Deutschland gekauftem Fisch an Ciguatoxin-Vergiftungen erkrankt. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) sprach von 14 Fällen. Bedingt durch den weltweiten Handel mit tropischem und subtropischem Fisch muss Deutschland mit mehr Fällen rechnen. Alle Erkrankten hatten Red-Snapper-Filets von einem indischen Zwischenhändler gegessen. Die von den Fischen gefressenen Giftalgen kommen auf Korallenriffen subtropischer und tropischer Gebiete der Karibik, des Indischen Ozeans und des Pazifiks vor. Der einzige Schutz sei es, keine Fische nahe solcher Korallenriffe zu fangen. Die Herkunft müsse rückverfolgbar sein, fordert das BfR. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar