18. Januar 2010 : Tag 1: Abflug ins Ungewisse

Keiner der Helfer weiß, was ihn in Haiti wirklich erwartet. Es heißt, es fehle an allem.

von

Puerto PlataSo ein Flug kann lang werden. Vor allem lassen zehn Stunden Raum für jede Menge Gedanken. Und die macht sich mancher der Mediziner, Krankenschwestern und Logistiker auf der Strecke von Düsseldorf nach Puerto Plata, der Zwischenstation auf dem Weg in den Hilfseinsatz nach Haiti.

Als sie sich am Morgen getroffen haben, waren sie irgendwie alle vor allem froh. Endlich sollte es losgehen.
Vorher waren sie alle damit beschäftigt, ihre Reise zu planen, sie hatten ja auch erst Ende der Woche eine Anfrage erhalten. Da hieß es für den einen, eine Vertretung für die Praxis organisieren, für die andere, den Chef zu überzeugen, dass er einen für ein paar Wochen ziehen lässt. Und dann mussten sie Dienste wegtauschen, das Nötigste zum Mitnehmen organisieren.

Keiner weiß, was ihn wirklich erwartet. Es heißt, es fehle an allem.
Das hat auch eben der Botschafter Jean-Robert Saget in braunem Mantel, Hut, Schal und Sicherheitsweste bei seinen Interviews auf dem Rollfeld beim Beladen noch einmal deutlich gemacht, bevor das Team von Humedica in Partnerschaft mit Kindernothilfe. World Vision und Ein Herz für Kinder gestartet ist.

Jetzt sitzen sie hier oben über den Wolken, 25 Menschen, hinten platziert, als Ausgleichsgewicht, denn im Bauch der Maschine fliegen 35 Tonnen Hilfsgüter mit. Da sieht es trotz der ungewöhnlichen Platzierung oben gespenstisch leer aus.

Seit 48 Stunden komme nichts mehr über die Grenze nach Haiti, die Hilfe staut sich. "Werden wir etwa geparkt, können wir gar nichts machen?", fragt sich eine Ärztin. Sie will doch möglichst rasch helfen, das machen, was sie am besten kann: operieren.

Früh um vier soll es Richtung Grenze gehen - etwas später werden sie von einem Kollegen vor Ort erfahren, dass es allein bis dahin achteinhalb Stunden sind. Danach, so heißt es, stauten sich die Hilfstransporte. Kommen sie überhaupt vor Einbruch der Dunkelheit bis Port-au-Prince? Keiner hier kann die Frage beantworten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar