Welt : 27 russische Angler von Eisscholle gerettet

Angler gerettet. In Russland sind in der Nacht zum Montag 27 Angler von einer Eisscholle im finnischen Meerbusen gerettet worden. Die Männer hatten auf einer Eisscholle gefischt, als diese sich plötzlich löste und abtrieb.

Angler vergiftet. Sechs leichtsinnige Japaner haben den Genuss des berüchtigten Kugelfisches mit schweren Vergiftungen bezahlt. Sie hatten die extrem teure Delikatesse bei einem Angelausflug gefangen und anschließend in der Küche einer Tankstelle zubereitet. Dabei weiß jeder Japaner, dass es leicht die letzte Mahlzeit sein kann, sollte beim Ausnehmen der Leber auch nur ein Tropfen des darin enthaltenen Gifts mit dem übrigen Fisch in Berührung kommen.

Vogelfrei. Die niederländische Gemeinde Rijssen hat die Jagd auf eine aggressive Dohle freigegeben. Schon sechs Einwohner gerieten wegen Sturzflügen von "Jonny" in Panik. Zuletzt kam eine 14-jährige Radfahrerin beinahe unter ein Auto, als sie dem Vogel ausweichen wollte.

Eis am Stiel. Auf der japanischen Insel Hokkaido haben sich Dorfbewohner bei einem "kaltblütigen" Wettbewerb in "eisiger" Geduld gemessen. Die Teilnehmer mussten sich wie die Klammeraffen an einen zwei Meter hohen und dreißig Zentimeter dicken Pfahl aus Eis hängen. Der Sieger hielt zehn Minuten und fünf Sekunden sein "Eis am Stiel" fest umschlungen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar