Welt : 29 Tote bei Flut in Südrussland

NAME

Aus schweren Überschwemmungen im Süden Russlands sind bislang mindestens 29 Menschen tot geborgen worden. Präsident Wladimir Putin befahl den russischen Soldaten in Tschetschenien, den Zivilisten im Kampf gegen die Fluten „mit allen verfügbaren Kräften“ zu helfen. Bis zu 20 000 Menschen sind dort obdachlos, die Fluten zerstörten Brücken, Strom- und Telefonleitungen. In Grosny stehen Stadtviertel unter Wasser.

0 Kommentare

Neuester Kommentar