• 3,1 Millionen für „Tante Marianne“ Gerhard Richters Bild bei Sotheby’s versteigert

Welt : 3,1 Millionen für „Tante Marianne“ Gerhard Richters Bild bei Sotheby’s versteigert

-

London - Gerhard Richters berühmtes Gemälde „Tante Marianne“ ist am Mittwochabend bei Sotheby’s in London für umgerechnet 3,1 Millionen Euro versteigert worden. Den Zuschlag erhielt ein Käufer per Telefon, der anonym bleiben wollte. An der Auktion beteiligt hatte sich lediglich ein weiterer Bieter.

Das Bild hatte großes Aufsehen erregt, nachdem Tagesspiegel-Recherchen ergeben hatten, dass die auf dem Gemälde abgebildete Tante des Malers 1945 im Zuge des Euthanasie-Programms der Nazis ermordet worden war und der Schwiegervater des Malers, Heinrich Eufinger, während der NS-Zeit als Chefarzt der Frauenklinik Dresden- Friedrichstadt 900 Zwangssterilisierungen von Psychiatriepatientinnen zu verantworten hatte.

Das Gemälde zeigt Tante Marianne im Alter von 14 Jahren mit Gerhard Richter, als dieser vier Monate alt war. Vorlage des Gemäldes ist ein Foto aus dem Jahre 1932. Die deutsche Besitzerin des Werks, die das Werk zur Versteigerung gab, hatte vor der Auktion gesagt, sie sei „heilfroh, das Ding los zu sein“.

Der Autor Jürgen Schreiber, der seine Recherchen zu einem Buch verarbeitete – „Ein Maler aus Deutschland“, Pendo 2005 –, hatte gefordert, dass das Bild in Deutschland bleiben solle. Zu den Museen, die das Bild begehren, gehört das Albertinum in Dresden. os/mth

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben