• 500 Millionen Fans verfolgten virtuell das Konzert im "Cavern Club", der Keimzelle der Beatlemania

Welt : 500 Millionen Fans verfolgten virtuell das Konzert im "Cavern Club", der Keimzelle der Beatlemania

www.msn.co.uk/cavern . Das Konzert ist den Ank&uum

Paul McCartney (57) war mit seinem Konzert in der vergangenen Nacht im legendären Cavern Club in Liverpool auf Rekordkurs. Mehr als 500 Millionen Fernsehzuschauer und Internet-User sollten weltweit das Spektakel verfolgen, hieß es gestern abend. McCartneys Reise in die eigene Musik-Vergangenheit löste eine neue Beatlemania aus. Aus der ganzen Welt versuchten Beatles-Verehrer Karten zu ergattern. Verzweifelte Fans versuchten sogar, sich mit Sex Einlass zu verschaffen. Mehrere Frauen hätten ihm eindeutige Angebote gemacht, sagte der Manager des Cavern Club, Bill Heckle. Letztendlich entschied aber das Los über die etwa 300 Glücklichen. Den abgewiesenen Beatles-Liebhabern blieb als Trost, dass sie das Konzert nicht nur im Fernsehen, sondern auch im Internet verfolgen konnten. McCartney war im Cavern Club erstmals am 24. Januar 1958 mit seiner ersten Band, den Quarrymen, aufgetreten, zu der auch seine späteren Beatles-Kollegen John Lennon und George Harrison zählten. Zuletzt trat der Musiker dort im Jahre 1963 auf. Das Club-Gebäude war 1973 abgerissen und in den 80er Jahren wieder aufgebaut worden. www.msn.co.uk/cavern . Das Konzert ist den Ankündigungen zufolge bis heute abend immer wieder im Netz zu hören und zu sehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar