Welt : 70-Jähriger enthauptet seine Geliebte

-

 Neureichenau/Linz (dpa). Ein Rentner aus Österreich soll in Niederbayern seine 43jährige Geliebte erschossen und danach mit einem Küchenmesser enthauptet haben. Die unbekleidete Leiche der Frau war am Freitag in einem Waldstück nahe Neureichenau bei Passau aufgefunden worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Der mutmaßliche 70-jährige Täter wurde in Österreich verhaftet. Als mögliches Motiv nannte ein Polizeisprecher, dass die Frau von dem Rentner immer wieder Geld gefordert habe. Bislang streitet der Festgenomme die Tat allerdings ab. Unterdessen suchten Polizisten am Samstag weiter mit Hunden nach dem Kopf und den Kleidungsstücken der Getöteten.

In der Nähe der Leiche wurde ein knapp 28 Zentimeter langes Küchenmesser entdeckt. Die Obduktion der getöteten Frau in München ergab zudem, dass das Opfer mit mehreren Schüssen niedergestreckt worden war. Im Fahrzeug des festgenommenen Mannes fanden die Ermittler Blutspuren und Projektile. Die Seitenscheibe auf der Beifahrerseite des Autos war eingeschossen.

Bei dem Mordopfer handelt es sich nach Angaben österreichischer Behörden um eine 43-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach in Oberösterreich. Der verheiratete Tatverdächtige stammt ebenfalls aus dieser Gegend. Nach bisherigen Ermittlungen hatten sich der 70- Jährige und die Frau am Donnerstagabend in Lackenhäuser getroffen.

Ein Spaziergänger hatte die entkleidete Leiche am Freitagmittag in einem Waldstück in der Gemeinde Neureichenau in unmittelbarer Nähe zur deutsch-österreichischen Grenze entdeckt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar