72-Jährige verletzt : Wildschwein randaliert in Metzgerei

Ein Wildschwein ist in der Westerwaldstadt Höhr-Grenzhausen in eine Metzgerei eingedrungen und hat dort erheblichen Sachschaden angerichtet. Eine 72-jährige Frau verletzte sich auf der Flucht vor dem Keiler.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der rund 85 Kilo schwere Keiler am Samstagvormittag die Tür zum Verkaufsraum aufgedrückt und dort eine Kundin und eine Verkäuferin in Schrecken versetzt. Beide konnten sich in Sicherheit bringen. Die 72 Jahre alte Kundin verletzte sich bei der Flucht an der Hand und musste ambulant behandelt werden.

Zuvor war das Wildschwein schon mehreren Anwohnern in der Innenstadt aufgefallen. Ein alarmierter Jäger erschoss das Tier schließlich, nachdem der Bereich wegen Dutzender Schaulustiger weiträumig abgesperrt worden war. Der Sachschaden in der Metzgerei, wo verschiedene Regale und die Ausstellungstheke beschädigt wurden, wird auf etwa 2000 Euro geschätzt. (dapd)

5 Kommentare

Neuester Kommentar