Welt : 800 000 Inder vor Flut in Sicherheit

Neu Dehli/Port-au-Prince - In den Überschwemmungsgebieten im ostindischen Bundesstaat Bihar bleibt die Lage für die mehr als 3,5 Millionen Betroffenen angespannt. Zwar seien bereits 800 000 Flutopfer in Indien in Sicherheit gebracht, allerdings weigerten sich noch etwa 20 000 Betroffene, ihre Häuser zu verlassen. „Das ist alarmierend, denn trotz leicht gesunkener Pegel ist die Gefahr nicht vorüber“, sagte Pratyay Amrit von der regionalen Katastrophenschutzbehörde.

In Haiti steigt die Zahl der Toten durch Wirbelsturm „Hanna“ unaufhörlich. In der Nacht zum Freitag teilten die Behörden mit, dass mittlerweile fast 140 Menschen bei Überflutungen im nördlichen Teil des karibischen Landes ums Leben gekommen sind. Damit gab es seit Mitte vergangener Woche, als „Gustav“ über dem Süden des Landes wütete, fast 200 Todesopfer durch Unwetter. Währenddessen nähert sich der nächste Wirbelsturm „Ike“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar