90. Geburtstag der Queen : Elizabeth II. in London mit Militärparade gefeiert

Zum 90. königlichen Geburtstag jubelten zehntausende Menschen der Queen in London zu. Doch eine stahl ihr fast die Show: Urenkelin Charlotte.

Royales Familienbild: Die Queen nimmt nebst Gatten, Sohn, Enkeln und Urenkeln die Militärparade zu ihrem 90. Geburtstag ab. Foto: dpa
Royales Familienbild: Die Queen nimmt nebst Gatten, Sohn, Enkeln und Urenkeln die Militärparade zu ihrem 90. Geburtstag ab.Foto: dpa

Mit einer farbenprächtigen Militärparade im Herzen Londons hat Großbritannien den 90. Geburtstag von Königin Elizabeth II. gefeiert. Zehntausende Menschen jubelten der Monarchin zu, als sie an der Seite von Ehemann Prinz Philip (95) den Aufmarsch „Trooping the Colour“ abnahm. Anschließend präsentierte sich die Königsfamilie auf dem Balkon des Buckingham-Palasts - Militärjets der Royal Air Force donnerten über den Palast und malten die Landesfarben blau-weiß-rot in den wolkenverhangenen Himmel.

Doch die Augen der Untertanen richteten sich dabei vor allem auf das jüngste Mitglied der Royals - die einjährige Prinzessin Charlotte, Urenkelin der Queen und Tochter von Prinz William und seiner Frau Kate. Sie war erstmals bei dem großen Event dabei.

Ein Hauch von Empire lag am Samstag über der britischen Hauptstadt: Salutschüsse ertönten, auf der Themse fuhr eine kleine Flotte historischer Schiffe. Am Sonntag folgt der Abschluss und Höhepunkt der insgesamt dreitägigen Feiern zum Queen-Geburtstag: Ein Picknick mit 10.000 geladenen Gästen entlang der Prachtstraße The Mall.  

Die Queen war am Samstag in leuchtendes Grün gekleidet samt passendem Hut, als sie die Parade auf dem großen Exerzierplatz Horse Guards Parade abnahm. Prinz Philip trug Gardeuniform mit Bärenfellmütze.

Bei bedeckten Himmel zogen Garderegimenter und Leibgardisten in roten Uniformen und Bärenfellmützen an der Königin und Prinz Philip vorbei. Zahlreiche weitere Mitglied der Königsfamilie waren präsent, über 1000 Soldaten und Hunderte Pferde nahmen an dem Spektakel teil.

Ein junger Gardist kollabierte während der Zeremonie, Kameraden eilten ihm zur Hilfe. Wegen des stundenlangen Stehens bei schwülem Wetter erleiden bei ähnlichen Veranstaltungen immer wieder Soldaten Schwächeanfälle. Zuvor waren die Königin und der Prinzgemahl in einer offenen Kutsche vom Buckingham-Palast über The Mall zum Exerzierplatz gefahren.

Haltung bewahren, auch wenn der Nachbar schlapp macht: Die Garde der Queen ist berühmt für ihre unerschütterliche Fassung. Foto: dpa
Haltung bewahren, auch wenn der Nachbar schlapp macht: Die Garde der Queen ist berühmt für ihre unerschütterliche Fassung.Foto: dpa

Doch Höhepunkt am Samstag war die Balkonszene am Buckingham-Palast. Zehntausende jubelnde Menschen drängten sich vor dem Palast, ihr Augenmerk richtete sich vor allem auf die 13 Monate alte Prinzessin. Mutter Kate hielt die Kleine auf dem Arm, die ein helles Kleidchen trug und eher etwas scheu und skeptisch dreinblickte. Neben ihr stand Bruder George (2), der ebenfalls in sommerlichen Farben gekleidet war. Vater William trug Gardeuniform, Kate einen schicken Hut. Auch Thronfolger Prinz Charles und Ehefrau Camilla, Prinz Harry und weitere Royals präsentierten sich den Untertanen.

Heimliche Stars der Parade: Die Urenkel der Queen, Charlotte und George, mit Mutter Herzogin Catherine. Foto: AFP
Heimliche Stars der Parade: Die Urenkel der Queen, Charlotte und George, mit Mutter Herzogin Catherine.Foto: AFP

Die Parade markiert den „offiziellen Geburtstag“ der Queen: Zwar wurde sie bereits am 21. April 90 Jahre alt. Doch weil dann meist schlechtes wetter ist, wird traditionell im Juni gefeiert.

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben