Aachen : Da war das Schnitzel weg

Die Gäste staunten nicht schlecht. So etwas war ihnen zuvor noch nie passiert. Ein wütender Fleischlieferant hat Besuchern eines Restaurants in Aachen das Essen buchstäblich vom Teller weggeschnappt. Schwupp – da war das saftige Schnitzel in Pilzsoße plötzlich weg.

Aachen - Der Mann war zuvor heftig mit dem Gastwirt aneinandergeraten, weil der die 400 Euro für die Lieferung vom Vortag noch nicht bezahlen konnte. Nach Polizeiangaben von Donnerstag packte der Lieferant daraufhin kurzerhand sämtliches Fleisch in der Küche wieder ein – darunter sogar Stücke, die schon in der Pfanne brutzelten. Dann stürmte er in die Gaststube und nahm etwa 20 völlig perplexen Gästen das Fleisch vom Teller.

„Der Mann war Haus- und Hoflieferant der Gaststätte“, sagte Polizeisprecher Paul Kemen. Wie üblich habe der Lieferant am Abend „feinste Steaks und Schnitzel“ gebracht. Gleichzeitig wollte er sein Geld für die Lieferung vom Vortag haben. Doch der Wirt wollte ihn vertrösten: Er habe gerade kein Geld zur Hand.

Das machte den Lieferanten ziemlich wütend. Nach einem lautstarken Streit wurde es ihm zu bunt. Kurz entschlossen begann er, „sein Fleisch“ wieder einzusammeln: aus Töpfen, Pfannen, Marinaden. Als er sich dann auch noch über die Teller der Gäste hermachte, rief der Wirt die Polizei. Es sei ein Randalierer und Dieb in seinem Restaurant. Die Beamten werten das etwas anders: „Nach dem ersten Anschein sieht es gelinde gesagt nach purer Unhöflichkeit aus“, sagte Polizeisprecher Kemen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben