Aachen : Frau vor Zug gestoßen - Täter stellt sich

Am Aachener Westbahnhof hat ein 33-jähriger Mann eine 38-Jährige vor einen einfahrenden Zug gestoßen. Die Frau wurde dabei tödlich verletzt.

AachenDie Hintergründe der Tat seien derzeit völlig unklar, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Nach ersten Ermittlungen soll die 38-Jährige zusammen mit einer 32-Jährigen und dem Mann am Bahnsteig gestanden haben, als dieser die Frau vor den Zug stieß und anschließend flüchtete.

Die Polizei konnte zunächst keine weiteren Einzelheiten nennen. Ein Bahnsprecher sagte, der Bahnhof Aachen-West sei für die polizeilichen Ermittlungen etwa zwei Stunden gesperrt gewesen, durchfahrende Züge hätten auf andere Gleise umgeleitet werden können. Der Hintergrund der Tat sei unklar. 

Noch am Nachmittag stellte sich der Täter. Der 33-Jährige sei auf das Polizeipräsidium Aachen gekommen, sagte Oberstaatsanwalt Robert Deller. Die 32-jährige Frau, die die Tat beobachtete, war zunächst nicht vernehmungsfähig. "Wir gehen davon aus, dass die 32 Jahre alte Frau und der mutmaßliche Täter befreundet waren", sagte Deller. "Wie das Verhältnis zu der 38-Jährigen war, das wissen wir zurzeit noch nicht." (dm/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar