Aberglaube : Diebe rauben "magisches" Bein eines Hindu-Priesters

In Indien haben zwei Männer einem Hindu-Priester das rechte Bein abgesägt, weil dem Körperteil magische Kräfte nachgesagt wurden. Der Mann hatte den Dieben zuvor mehrfach korrekt die Zukunft vorausgesagt.

HyderabadDie beiden etwa 20-jährigen Männer besuchten den Priester Yanadi Kondaiah in der vergangenen Woche in seinem Dorf im südlichen Bundesstaat Andhra Pradesh. Sie machten den 80-Jährigen zuerst betrunken und sägten ihm dann mit einer Sichel das Bein ab. Später entdeckten Dorfbewohner den Priester und brachten ihn ins Krankenhaus. Die Polizei setzte sich auf die Spur der Diebe, die mit dem abgetrennten Körperteil entkamen.

Kondaiah verdiente sich seinen Lebensunterhalt laut Polizei mit Wahrsagen. Er habe überall erzählt, dass sein «magisches Bein» die Prophezeiungen wahr werden ließe. Der Priester sagte demnach auch den Dieben mehrfach richtig die Zukunft voraus, was in diesen offenbar den Wunsch erweckt habe, das Bein zu besitzen und sich seine angebliche Zauberkraft zunutze zu machen. Der Priester befand sich laut Polizei auf dem Weg der Besserung. (küs/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben