Abschiebung : Türkische Eltern drohen mit Selbstmord

Weil die Familie abgeschoben werden sollte, hat sich ein türkisches Ehepaar im Münsterland stundenlang auf ein Hausdach geflüchtet und gedroht, herunterzuspringen. Erst nach langen Verhandlungen kletterten sie herunter.

Ahlen - Der 46-jährige Mann und seine zwei Jahre jüngere Frau hätten gedroht, vom Dach des dreigeschossigen Mehrfamilienhauses im münsterländischen Ahlen (NRW) zu springen, sagte ein Sprecher der Kreispolizei Warendorf am Donnerstag. Nach rund sechs Stunden gab die Frau auf. Ihr Mann ließ sich nach acht Stunden von Verhandlungen überzeugen, vom Dach zu klettern.

Die Polizei sowie Mitarbeiter der Ausländerbehörde waren am frühen Morgen in die Dachgeschoss-Wohnung eingedrungen, um die Familie mit ihren drei Kindern im Altern von drei, fünf und 18 Jahren abzuholen. Die abgelehnten Asylbewerber sollten zum Flughafen Düsseldorf gebracht werden, um von dort in die Türkei ausgeflogen zu werden. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar