Welt : Abschied von Prinz Claus

Das Fernsehen überträgt die Trauerfeierlichkeiten live

-

Den Haag (dpa). Im Den Haager Königsschloss Noordeinde haben etwa 90 000 Bürger Abschied von Prinz Claus der Niederlande genommen. Geduldig in langen Reihen wartend, erwiesen sie bis kurz vor Mitternacht am Sonntag dem Mann von Königin Beatrix die Ehre. Am Montag waren zur privaten Trauer der königlichen Familie die Palasttore wieder geschlossen. Fürsten aus 14 Ländern werden an diesem Dienstag dabei sein, wenn der Prinz in der Oraniergruft in Delft zur letzten Ruhe gebettet wird. Bundespräsident Johannes Rau und seine Frau sind unter den 2000 geladenen Gästen. Die Feierlichkeiten werden von mehreren deutschen Fernsehsendern live übertragen.

Ein weißgrünes Blumenmeer veränderte am Montag das Innere der mehr als 600 Jahre alten Neuen Kirche am Delfter Markt. Dort leitet der reformierte Pastor Carel ter Linden den Gottesdienst mit Gebeten, Ansprachen, Lesungen, Chorgesängen und Orgelmusik. Auch der Dichter und ehemalige katholische Pfarrer Huub Oosterhuis wirkt daran mit.

Beide waren gute Bekannte des Prinzen. Zum Gottesdienst soll die 1570 gegossene schwerste Glocke der Niederlande geläutet werden. Die als Bourdon bekannte, neun Tonnen wiegende Glocke hängt in der Alten Kirche. Wegen ihres Gewichts gefährdet sie die Struktur des alten Glockenturms und ertönt deshalb nur selten.

An der Beisetzung des Toten in der Gruft direkt unter dem Mausoleum für den 1584 ermordeten Willem von Oranien nimmt nur die Königsfamilie teil. Der Zugang zur Gruft wird später wieder vermauert. Die bisher letzte Beisetzung eines Mitglieds der Oranierfamilie war 1962, als die frühere Königin Wilhelmina starb. Der Trauergottesdienst dauert von 12 Uhr 30 bis 13 Uhr 30.

Auf den Straßen werden einige tausend Polizisten zum Schutz der Königsfamilie und der Gäste aus dem Ausland im Einsatz sein.

Die Feierlichkeiten im Fernsehen:

In der ARD wird Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert gemeinsam mit Tina Hassel von 9 Uhr an eine Spezial-Sendung moderieren. Das ZDF sendet ab 9 Uhr „ZDFroyal“ mit Steffen Seibert. 17.45 Uhr: „Leute heute Spezial“ mit Nina Ruge.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben