Welt : Absturz des Luftschiffs noch ungeklärt

Friedberg - Nach Polizeiangaben ist weiterhin unklar, warum am Sonntagabend ein Luftschiff beim Hessentag in Brand geraten ist. Momentan werde unter anderem untersucht, ob das Luftschiff beschädigt wurde, als es zur Landung ansetzte, fasst der stellvertretende Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Gießen, Jochen Fabricius den Stand der Dinge zusammen. Die Theorie, das Flugobjekt sei nach der versuchten Landung wieder aufgestiegen, weil es Gewicht verlor, als sich die drei Passagiere ins Freie retteten, wollte er nicht bestätigen. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen ermittelt die Absturzursache. Dabei werden verschiedene Möglichkeiten durchgespielt, so der Unfalluntersucher Andreas Bresky. Es komme sowohl technisches als auch menschliches Versagen infrage. Das Luftschiff, ein sogenanntes Blimp ohne Innengerüst, war am Sonntag im Auftrag von Goodyear beim Hessentag unterwegs. An Bord waren außer dem Piloten noch drei Journalisten. Sie konnten beim Landeversuch aus dem Luftschiff springen, nachdem es einen Aufschlag gegeben hatte. Das Gefährt stieg dann wieder in die Höhe, wo es mitsamt dem Piloten verbrannte. jil/dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben