Adoption : Vater von Madonnas Pflegesohn fleht um Lebenszeichen

Der Vater von Madonnas malawischem Pflegesohn David hat die US-Popdiva um ein Lebenszeichen von dem Kleinen gebeten. Yohane Banda habe nichts mehr von seinem Sohn seit seiner Abreise gehört.

London - "Ich möchte wissen, wie es meinem Sohn geht, aber ich weiß nicht, wie ich das machen soll", sagte der Bauer aus Malawi dem "Daily Mirror". "Ich habe Madonnas Telefonnummer nicht und auch keine E-Mail-Adresse." Er wolle David nicht zurückhaben, betonte Banda. Aber er wolle wissen, wie es seinem Sohn gehe. Der Vater hatte David in ein Waisenhaus gebracht, nachdem dessen Mutter kurz nach der Niederkunft gestorben war. Dort hatte Madonna den Kleinen entdeckt.

Die 48-jährige US-Sängerin hatte im Oktober nach nur wenigen Tagen Aufenthalt in dem südostafrikanischen Staat die gerichtliche Genehmigung erhalten, David für zunächst 18 Monate bei sich in London aufzunehmen. Danach soll über eine endgültige Adoption entschieden werden. Dem "Mirror" zufolge werden in den kommenden Wochen Sozialarbeiter aus Malawi im Hause des Stars erwartet, die überprüfen sollen, wie es David geht. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben