Ägypten : Ministerium verbietet Greis Ehe mit 17-Jähriger

Das Justizministerium in Kairo hat die Heirat eines 92 Jahre alten Mannes mit einer 17 Jahre alten Ägypterin für ungültig erklärt. Junge Frauen dürfen nicht zur "Ware" werden, erklärte ein Sprecher.

Kairo Der Altersunterschied von 75 Jahren zwischen den Frischvermählten sei einfach zu groß, sagte ein Sprecher des Ministeriums der Kairoer Tageszeitung "Al-Ahram". Deshalb komme in diesem Fall auch keine Ausnahmegenehmigung für den Mann aus den arabischen Golfstaaten infrage.

Damit junge Frauen nicht zur "Ware" würden, dürften Ausländer, die eine Ägypterin heirateten, nur maximal 25 Jahre älter sein als die Frau, erklärte der Sprecher. Sei der Ausländer jedoch bereit, in einer ägyptischen Bank im Namen der Ehefrau 40.000 ägyptische Pfund (rund 4800 Euro) anzulegen, könne eine Ausnahmegenehmigung für die Eheschließung erteilt werden. Binnen eines Jahres habe das Ministerium 173 dieser Genehmigungen erteilt, hieß es. Aber im jüngsten Fall war der Unterschied zwischen dem Greis und den Teenager offenbar zu groß. (ae/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben