Welt : Ältester Mann der Welt mit 112 Jahren gestorben

Der vermutlich älteste Mann der Welt ist mit 112 Jahren auf Sardinien gestorben. Der einstige Schäfer Antonio Todde erlag am Donnerstag in seinem Heimatdorf Nuoro der Altersschwäche. Er sei schon seit einiger Zeit ans Bett gefesselt gewesen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Todde habe niemals geraucht und am liebsten Pasta und Minestrone gegessen. Zudem trank er täglich ein Glas Rotwein. Das Guinness-Buch der Rekorde hat ihn als ältesten Mann anerkannt. Allerdings behauptet ein Mexikaner, er sei 125 Jahre alt. Auf Sardinien leben überdurchschnittlich viele 100-Jährige.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben