Welt : Airline ließ Jumbos wegen Rissen am Boden

Die Lufthansa hat am Dienstag 26 Langstrecken-Flugzeuge des Typs Boeing 747-400 am Boden gelassen, weil bei einem Routine-Check Risse an einer Leitung im Feuerlöschsystem entdeckt worden waren. Bis zum Abend seien alle 26 Flugzeuge überprüft und an acht Maschinen Leitungen ausgetauscht worden, teilte das Unternehmen mit. Alle Flugzeuge hätten wieder Starterlaubnis bekommen. Der Flugzeug-Hersteller Boeing (Seattle) hatte sich an der Fehlersuche beteiligt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar