Alaska : Kreuzfahrtschiff droht zu sinken

Die "Empress of the North" ist vor der Küste Alaskas auf ein Riff gefahren. Alle 281 Passagiere und Crewmitglieder müssen derzeit evakuiert werden.

Washington - Das Schiff sei leck geschlagen und werde zurzeit evakuiert, teilte ein Sprecher der Küstenwache am Nachmittag (MESZ) dem US-Fernsehsender CNN mit. Nach seinen Angaben werden die 281 Passagiere und Besatzungsmitglieder auf Rettungsbooten in Sicherheit gebracht. Heftige Winde und hoher Wellengang behinderten die Rettungsmaßnahmen.

Laut dem Sprecher war die "Empress of the North" in der schmalen Durchfahrt vor der Hafenstadt Junau auf das Riff aufgelaufen. Als Wasser in den Rumpf drang, wurde der Befehl zur Evakuierung gegeben. Die Küstenwache sei mit Schiffen und einem Hubschrauber vor Ort. Laut CNN hatte das Schiff bereits Schlagseite. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar