Alkoholismus : Immer mehr Mädchen betrinken sich

Dramatische Entwicklung in der Mittelschicht: Jede fünfte Frau zwischen 45 und 54 Jahren in Deutschland trinkt zu viel Alkohol. Besorgniserregend ist auch der zunehmende Alkoholkonsum von Mädchen und jungen Frauen.

Sophie Crocoll

Berlin - 1,3 Millionen Menschen in Deutschland sind alkoholkrank, 370.000 von ihnen sind Frauen – für sie will die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, nun eigene Hilfsangebote schaffen. Das sagte Dyckmans gestern auf ihrer Jahrestagung zum Thema „Alkohol – für Frauen (k)ein Problem“ in Berlin.

Junge Mädchen sind eine Zielgruppe, um die sich Dyckmans stärker kümmern will. „Zwischen 2000 und 2008 ist die Zahl der Mädchen, die mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus kamen, um 170 Prozent gestiegen“, sagte die Drogenbeauftragte. 2400 Mädchen zwischen zehn und 15 Jahren wurden 2008 stationär behandelt, Jungen waren es 2100. Experten sehen diesen neuen Trend mit großer Besorgnis. Mädchen, deren Mutter alkoholabhängig ist, sind besonders gefährdet. „Sie werden 16 Mal häufiger alkoholsüchtig als Mädchen mit einer gesunden Mutter“, sagte Michael Klein von der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen.

Auch für Frauen zwischen 45 und 54 Jahren will Dyckmans neue Präventionsangebote schaffen. Jede fünfte von ihnen nehme mehr als zwölf Gramm Alkohol am Tag zu sich, das entspricht etwa einem kleinen Bier. Dies könne langfristig die Gesundheit gefährden und zu Abhängigkeit führen. „In dieser Altersgruppe sind vor allem Frauen mit einem höheren Bildungsgrad betroffen“, sagte sie. Die meisten Frauen, die nie Alkohol trinken, hätten einen niedrigen Bildungsgrad.

Um Akademikerinnen künftig besser zu erreichen, wolle man mit den Universitäten zusammenarbeiten. Auch Suchtberatungen in Betrieben wolle man unterstützen. „Und wir brauchen geschlechterspezifische Forschung“, sagte Dyckmans. Wenn sie als Drogenbeauftragte wisse, warum Frauen trinken, könne sie ihnen entsprechend ihren Bedürfnissen helfen.

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben