Alkoholkonsum : Immer mehr Jugendlichen trinken bis zum Umfallen

Schon Jugendliche unter 15 Jahren sind zunehmend von akuten Alkoholproblemen betroffen. Mit steigendem Alter müssen vor allem immer mehr Mädchen nach Alkoholexzessen behandelt werden, stellt die Kaufmännische Krankenkasse fest.

Hannover - Den bundesweiten Daten zufolge wurden in der Altersgruppe der zehn- bis 15-jährigen Mädchen in den Jahren 2000 bis 2003 drei von 10.000 mindestens einmal im Jahr wegen einer akuten Alkoholvergiftung im Krankenhaus behandelt.

Bei den 15- bis 19-jährigen Mädchen waren dies im selben Zeitraum bereits 23 von 10.000. Innerhalb von drei Jahren stieg die Behandlungsrate in dieser Altersgruppe bei Mädchen um mehr als 75 Prozent. Jungen sind insgesamt noch stärker von Alkoholproblemen betroffen als Mädchen. In der Altersgruppe der Zehn- bis 15-Jährigen wurden laut Kaufmännischer Krankenkasse (KKH) vier von 10.000 Versicherten mindestens einmal im Jahr aufgrund einer akuten Alkoholvergiftung behandelt.

Bei den 15- bis 19-Jährigen liegt die Zahl der Behandlungsfälle bei 35 von 10.000. Allerdings ist der Anstieg der stationären Behandlungsrate aufgrund akuter Alkoholvergiftungen bei Jungen dieser Altersgruppe wesentlich geringer als bei den Mädchen. Die Daten wurden im Weißbuch Prävention "Stress? Ursachen, Erklärungsmodelle und präventive Ansätze" der KKH in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern aus ganz Deutschland veröffentlicht. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben